Fußreflexzonentherapie/-massage nach Eunice Ingham

Fußreflexzonentherapie/-massage nach Eunice Ingham

Die Fußreflezonenmassage wird in ihrer therapeutischen Ausprägung den alternativen Behandlungsmethoden hinzugerechnet.

Mit Hilfe der Fußreflexzonenmassage lassen sich durch gezieltes tonisieren bestimmter Reflexpunkte Verspannungen und Blockaden von Kopf bis zu den Zehen lösen.

Die Griff- und Drucktechniken der modernen Fußreflexzonentherapie arbeitete Mitte des 20. Jahrhunderts die amerikanische Masseurin Eunice D. Ingham (1889−1974) heraus.

In den Füßen spiegelt sich das gesamte Organsystem wieder, sodass eine Massage der reflektorischen Organpunkte gesundheitsfördernde Auswirkungen für den gesamten Organismus hat.

Aktiv fließendes massieren und tonisieren der Reflexpunkte durch therapeutische Hände sorgen für eine gute Durchblutung des gesamten Körpers. Schmerzende Körperregionen werden darüber natürlich belebt und können ihre Aufgaben wieder übernehmen. Ein angenehmes Körperempfinden im gesamten Körper gibt Ihnen ein beruhigendes Gefühl ungehindert ihre Tagesabläufe zu erledigen.

Umfassend bekannt ist, dass ein wohltuendes Körperfeeling Blockierungen löst, Schmerzen (z.B. Kopfschmerzen, Lumbalgien) lindert und abklingen lassen.

Der Entschlackungs- und Entgiftungsprozess des Körpers wird aktiviert. Das Immunsystem in seiner Funktion gestärkt.

Die Fußreflexzonentherapie wirkt prophylaktisch, regenerierend und schmerzbefreiend. Sie dient der Gesunderhaltung bei körperlichen Störungen.

Eine Fußmassage fördert die Tiefenentspannung und in Folge eine hohe Regeneration für Körper, Geist und Seele.

 

"Die Liebe trägt die Seele, wie die Füße den Leib tragen"
                                                                 Katharina von Siena




Freude  FreudeZufriedenheit  ZufriedenheitFreiheit  FreiheitLiebe  Liebe
nach oben