CranioSacrale Osteopathie

CranioSacrale Osteopathie

 ~ alles ist verbunden - alles bewegt sich ~

      

Die CranioSacrale Osteopathie zählt zu der sanften "Medizin" und ist eine sanfte, manuelle Form der Körperarbeit.

Diese sanfte Körperarbeit dient der Feststellung und Behandlung des craniosacralen Systems und seiner natürlichen Bewegungsfähigkeiten ( Cranium - Gehirn, Sacrum - Kreuzbein). Dabei nimmt das craniosacrale System positiven Einfluss auf den gesamten Körper.

Wahrnehmbar ist dieses System über einen eigenen Rhythmus, dem sogenannten craniosacralem Rhythmus. Ausgelöst wird dieser Rhythmus durch den Liquor cerebrospinalis (Hirnflüssigkeit) und ist am ganzen Körper, unabhängig von Atmung und Herzschlag, spürbar.
 

Mit sanften Berührungen entsteht eine Art nonverbale Kommunikation zwischen Therapeut und Patient. Von der Entspannung der gesamten Schädelbasis, über das Kiefergelenk sowie die gesamte Wirbelsäule mit dem umgebenden Bindegewebe bis zur Befreiung von emotionalen Energien ist alles möglich.

Funktionseinschränkungen, Schmerzen und andere Beschwerden können so ergründet, gelindert und die Selbstheilungskräfte des Menschen aktiviert werden.

Die CranioSacrale Therapie (CST) wirkt unterstützend bei sämtlichen Körperfunktionen sowie lindernd bei körperlichen Schmerzen sowie Dysfunktionen. Auf die Herz-Kreislauffunktion, Atmung, Durchblutung, Verdauungssystem sowie Gehirnleistung wirkt die CranioSacrale Therapie ausgleichend und der Bewegungsapparat wird stabilisiert.

Hilfreich ist die CranioSacrale Therapie ebenso bei der Auflösung von somato-emotionalen Empfindungen. 

Zum größten Teil sind die positiven Wirkungen der CranioSacralen Therapie auf die natürlichen Selbstregulierungskräfte des Körpers zurückführbar.

 

 

 

 

 


 


 


Freude  FreudeZufriedenheit  ZufriedenheitFreiheit  FreiheitLiebe  Liebe
nach oben