Gua Sha

Gua Sha

Gua Sha ist eine volksheilkundliche Behandlungsmethode, die auch oft von Anwendern der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet wird.

Das Wort setzt sich aus zwei Silben zusammen. Gua = Wind, sowie Sha = schaben (es bedeutet: den Wind durch Schaben herausholen).

Die alten Chinesen sagen, dass mit dieser Methode der Schmerz sichtbar gemacht wird.

Erfahrungsgemäß decken sich die sichtbar gemachten Schmerzen mit den Angaben der Patienten.

Das Schaben selbst ist grundsätzlich schmerzarm. Bei tief sitzenden Blockaden, Entzündugen und Ablagerungen kann es jedoch zu einer Schmerzempfindung kommen. Eine leichte, angenehme lokale Erwärmung stellt sich ein. Es ist sofort spürbar, dass das Immunssystem eingeschaltet wurde, um mit den "Aufräumarbeiten" zu beginnen, Schmerzen zu lindern oder abzustellen.
Hämatome, Petechien und Hautverfärbungen klingen nach nach 2-6 Tagen wieder ab.

Je stärker unterschwellige Entzündungen vorhanden sind bzw. sich Giftstoffe abgelagert haben, desto stärker verfärbt sich die Haut.

Charakteristisch bei der Gua Sha-Behandlung ist, dass die Patienten direkt im Anschluß eine Erleichterung verspüren.

Nach einer Behandlung ist es wichtig, dass viel Wasser getrunken wird und der Patient sich gut ausruht.
Den betroffenen Bereich vor Wind/Kälte und Sonneneinwirkungen schützen!
Vor einer neuerlichen Behandlung sollten alte Einblutungen aufgelöst sein.

Mögliche Indikationen für eine Gua Sha - Behandlung:

  • Erkältungskrankheiten (auch mit Fieber, Person darf nicht zu geschwächt sein)
  • Probleme des Bewegungsapparates : Schulter-und Nackenverspannungen, Rücken- und Muskelschmerzen, Steifheit der Gelenke
  • Husten, Bronchitis, Asthma
  • Verdauungsprobleme
  • Kreislaufschwäche
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schmerzen
  • Fibromyalgie

Reaktionen durch eine Behandlung:

  • Stoffwechselanregung
  • Verstärkte lokale Mehrdurchblutung in der Haut, wobei auch Petechien (kleine Einblutungen) und  Hämatome entstehen.
  • Optimale Sauerstoffversorgung der Haut.
  • Ausleitung von Giftstoffen über die Haut.
  • Lösen von Verklebungen in Bindegewebe und Muskeln

 

Es können sowohl akute als auch chronische Zustände behandelt werden.

 




Facebook FacebookTwitter TwitterXING XING
nach oben